Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/179345_75015/anamnesetechnik/wordpress/wp-content/themes/di-basis/functions.php on line 5852

Ja, manchmal geht es in der Anamnese um die speichwörtliche „Nadel im Heuhaufen“!

Gerade am Anfang Deiner homöopathischen Arbeit brauchst Du den Aufbau durch eigenes Erfahren. Um hier Sicherheit zu gewinnen ist es hilfreich, wenn Du Deinen eigenen, selbst aufgenommenen Fall mit jemand erfahrenem besprechen kannst.

Am Anfang möchtest Du sicher auch wissen wie Andere es machen, denn dadurch kannst Du auch viel lernen. Man selbst hat ja noch nicht so viele Fälle und ein Einblick in einen Dir bisher noch nicht begegneten Krankheitsfall mehrt Dein Wissen, Deine Erfahrung.

Genau dafür brauchst du eine individuelle persönliche Betreuung und zusätzlich den Einblick in die Fälle von anderen Wegbegleitern in der Klassischen Homöopathie. Auf diese Weise wächst Dein Wissen und Deine Erfahrung viel schneller.

Dafür gibt es die Arbeitsgruppe ‚Supervision

Als Mitglied der Supervisionsgruppe erhältst jeden Monat:

  • 2 individuelle, persönliche Supervisionen für eingereichte Erstanamnesen
    inklusive der Beratung für alle Folgetermine!
  • Zusätzlich siehst du die Supervisionen Deiner Kolleginnen und Kollegen. Damit erhältst Du Einblick viele Unterschiedlichste Krankheitsfälle.

    Weitere Informationen: